Schriftgröße ändern: normal // groß // größer
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Der Sportverein Fallingbostel e.V. - gestern-

Walsroder Zeitung vom 27.9.1916

Das am Sonntag auf dem Sportplatz Vorwalsrode zwischen der l. Mannschaft der "Sportvereinigung Fallingbostel" und der 2. Mannschaft des "Sportvereins Germania Walsrode" stattgefundene Wettspiel wurde von der ersteren mit 4:0 gewonnen. Trotzdem die Walsroder einige Mann der l. Mannschaft eingesetzt hatten, spielte die junge Fallingbosteler Mannschaft im allgemeinen überlegen. Die erste Halbzeit endigte mit 0:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erreichte Fallingbostel unter besonderer Mitwirkung der Mitte und der Außenseiten bald 2 Tore, dem das 3. bald folgte. Kurz vor Beendigung des Spieles schlug Fallingbostel noch das 4. Tor, und konnte so den Platz als Sieger verlassen. Es wäre wohl noch zu wünschen, daß bei dem Retourspiel ein weniger parteiischer Schiedsrichter eingesetzt würde.

 

Walsroder Zeitung vom 6.11.1916

Am gestrigen Sonntage fand in Fallingbostel auf dem dortigen Sportplatz das Rückspiel der Mannschaften des Sportvereins Fallingbostel und "Germania Walsrode" statt. Die letzteren konnten den Platz als Sieger mit 2:0 verlassen. Das erste Tor fiel vor Halbzeit nach 25 Minuten, das zweite 5 Minuten vor Schluß des Spieles. Walsrode konnte mit einer überlegenen Mannschaft antreten und daher mußte Fallingbostel einen harten Kampf kämpfen. Ein gemütliches Beisammensein der Vereine im Gasthof zur Lieth schloß den anregend verlaufenen Nachmittag.

 

2. Mannschaft des SV Fallingbostel im Jahre 1918

 

Die 2. Mannschaft des SV Fallingbostel im Jahre 1918 (dies ist das älteste Bild der Vereinsgeschichte) Von links zu sehen:
Hans Aming, Kurt Wünning, Wilhelm Leitzmann, Kurt Segebrecht, Adolf Wildling, Crone, Heini Voß, Richard u. Heini Schlimm. Adolf Peters und Fritz Quinard als Spielführer.

 

Walsroder Zeitung, Montag, den 20. 9. 1926

Fallingbostel, 19. September. In diesen Tagen konnte der Sportverein "Preußen" auf 10 Jahre seines Bestehens zurückblicken. Die engere Feier im Rahmen des Vereins und geladener Gäste fand am Freitag abend im Vereinslokal statt, bei der die Mitglieder und ihre Damen durch Vorträge und Musikstücke gut unterhalten wurden. Der Verein ehrte seine beiden Vorsitzenden, die Herren Busch und Mohrmann, mit der Überreichung eines Diploms. Es sollte das eine Anerkennung, ein Dank sein für die selbstlose Arbeit, die die Herren dem Verein gewidmet haben, Herr Busch seit der Gründung des Vereins, Herr Mohrmann seit nur wenig kürzerer Zeit. Die Mitbegründer des Vereins, die Herren Linnemann, W. Asche, H. Wildung, H. Schlimm wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Von zwei unbekannten Spendern ist dem Verein anläßlich seines l0jährigen Bestehens ein Pokal geschenkt worden. Am gestrigen Sonntag wurde aus demselben Grunde ein Fest veranstaltet. Ausgetragen wurden Fußballspiele der l. Mannschaften der Sportvereine Walsrode, Visselhövede, Bomlitz und Fallingbostel. Am Vormittag trafen sich Walsrode l und Fallingbostel l mit dem Ergebnis l: 4 für Fallingbostel, weiter Visselhövede l und Bomlitz l, das Bomlitz 3: 2 für sich entscheiden konnte.

 

Am Nachmittag spielte Fallingbostel 2 und Bomlitz 2. Fallingbostel siegte 5:0. Fallingbostel Jugend la spielte gegen Walsrode Jugend l a unentschieden 3:3. Den Abschluß bildete das Entscheidungsspiel der beiden Mannschaften, die am Vormittag den Sieg erkämpft hatten, Bomlitz l und Fallingbostel l. Als Ehrenpreis winkte ein vom Sportverein "Preußen" gestifteter Pokal. Das Spiel war glänzend, alle Spieler gaben sich die erdenklichste Mühe. So kam es oft zu recht spannenden Augenblicken. Die Gäste zeigten ein gutes Zusammenspiel, ihr Tormann war sehr gut, nur die Schußsicherheit vor dem Gegentor ließ sehr zu wünschen übrig. Der Sturm Fallingbostels war lebendig und frisch und ließ nicht locker. Dabei konnte er sich voll und ganz aufseine Verteidigung verlassen. Auch der Tormann war gut, wenn Bomlitz ihm auch das l. Tor mehr zu verdanken hat als dem Stoß, der wohl zu halten war. Mit dem Ergebnis 3 :2 für Fallingbostel trennten sich die Mannschaften. Das Ergebnis entspricht auch ziemlich genau der Spieltüchtigkeit der beiden Gegner. Anschließend sprach Herr Mohrmann Fallingbostel einige Worte des Dankes für die Gäste, die dem Verein den Tag verschönern halfen. Er forderte auch zu treuem Zusammenhalten zum Wohle des Vereins, zum Wohle des Vaterlandes.